Kammerjäger und Schädlingsbekämpfung

Wir sind aktuell verfügbar und hier um zu helfen!

01577 79 208 85

Achtung Abzocke – Wie finde ich einen seriösen Kammerjäger?


Abzocke - Wie finde ich den richtigen Kammerjäger

Sie haben Probleme mit Ungeziefer? Mäuse, Ameisen, Kakerlaken und weitere Schädlinge breiten sich auf Ihrem Grundstück aus?

Sie suchen Hilfe, aber wissen nicht, wie seriöse Kammerjäger aussehen?

Das zeichnet einen seriösen Schädlingsbekämpfer aus

Ein seriöser Kammerjäger bekämpft nicht nur Schädlinge, sondern besitzt auch weitreichende Kenntnisse über die Tiere.

  • Er kennt die Biologie und die Verhaltensweisen der Schädlinge.
  • Er weiß, welche Schadbilder die Schädlinge verursachen.

Außerdem weiß er, wie man mit den Bekämpfungsmitteln richtig umgeht:

  • Er berechnet die Dosis zur Fläche und der Größe des Raumes.
  • Er achtet auf den Umweltschutz.
  • Er kennt die gesetzlichen Grundlagen zu Chemikalien und Gefahrenstoffen.

So finden Sie einen seriösen Schädlingsbekämpfer

In den vergangenen Jahren kommt es immer mehr zu einem Anstieg unseriöser Anbieter. Die Verbraucherzentrale warnt vor allem vor wirkungslosen Behandlungen und unverschämt hohen Preisen.

Aber wie finden Sie unter den vielen Angeboten im Internet einen seriösen Kammerjäger? Was unterscheidet den seriösen Kammerjäger von einer Abzocke?

Beachten Sie folgende Schritte und finden Sie so einen seriösen Schädlingsbekämpfer.

  • Schauen Sie sich die Website des Unternehmens an. Ist hier alles Nötige offengelegt?
  • Achten Sie bei Ihrer Suche auf Betriebe in Ihrer Nähe. Seien Sie vorsichtig bei Schädlingsbekämpfern, die versprechen unverzüglich vor Ort zu sein.
  • Rufen Sie den Betrieb selbst an und fragen Sie nach den Kosten. Betrüger oder Vermittler antworten meistens nur mit „Ja“ und „Nein“. Oft handelt es sich hier nicht um einen seriösen Betrieb.

Darauf sollten Sie achten, wenn der Kammerjäger bei Ihnen ist:

  • Tritt der Kammerjäger professionell auf? Ein erster Hinweis auf Professionalität ist die Arbeitskleidung. Zudem kann er sich auch ausweisen.
  • Schaut sich der Handwerker erst die Sachlage an und bespricht dann mit Ihnen das weitere Vorgehen, ist das ein positives Zeichen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Kammerjäger sofort anfängt irgendetwas zu machen.
  • Auch die Kosten sind ein wichtiges Indiz. Zahlen Sie hohe Kosten nicht in Bar und ohne Rechnung.

Das ist ein seriöser Kammerjäger im Einsatz

Ein seriöser Kammerjäger schlägt nach Ihrem Telefonat einen Termin für eine Besichtigung vor. Einige Betriebe verlangen dafür die Anfahrtskosten, andere bieten die Besichtigung kostenlos an.

Erst nach der Besichtigung stellt der Kammerjäger ein Angebot. Bei der Besichtigung klärt Sie ein fachkundiger Kammerjäger über den Befall auf. Er erklärt woher der Befall kommt und wie akut er ist.

Im Anschluss erstellt der Kammerjäger einen Plan zur Bekämpfung der Schädlinge. Diesen Plan geht er mit Ihnen durch. Jetzt wissen Sie, was auf Sie zu kommt.

Außerdem klärt Sie ein professioneller Kammerjäger über die Auswirkung seiner Maßnahmen auf. Bei manchen Methoden dürfen Sie Ihre Wohnung ein paar Tage nicht mehr betreten. Er erklärt Ihnen die Mittel, die er verwendet, und was sie bewirken.

Dabei bietet er ihnen meistens mehrere Möglichkeiten, wie Sie die Schädlinge loswerden. Letztendlich entscheiden Sie mit dem Kammerjäger zusammen welche Möglichkeit für Sie in Ihrem Fall die Beste ist.

Wie teuer ist ein seriöser Kammerjäger?

Ist ein sehr günstiger Kammerjäger ein Grund zur Sorge? Oder sind zu hohe Preise ein Hinweis auf Betrüger?

Was Sie für einen Kammerjäger zahlen hängt von vielen Faktoren ab.

Unter anderem fallen Faktoren an wie:

  • Welche Schädlinge haben Sie?
  • Wie hoch ist der Befall?
  • Benötigt der Kammerjäger spezielle Geräte wie eine Leiter oder einen Kran?
  • Sind die befallenen Stellen im Gebäude leicht oder schwer zugänglich?
  • Wohnen Sie in einem Altbau oder in einem Neubau?
  • Liegt Ihr Betrieb in einer teuren Region wie einer Großstadt? Hier fallen generell höhere Preise an.
  • Reicht ein Besuch oder braucht der Kammerjäger mehrere Besuche für eine wirksame Bekämpfung?

So schützen Sie sich vor Betrügern

Die wichtigsten Merkmale auf einem Blick:

  • Abzocker nehmen sich meist kaum Zeit für eine Inspektion des Ortes.
  • Unseriöse Kammerjäger nennen oftmals einen Festpreis, ohne sich den Befall anzusehen.
  • Abzocker dokumentieren selten Ihre Arbeit.
  • Verstreuen die Handwerker scheinbar wahllos Pulver oder Köder auf Böden und Schränken, sollten Sie vorsichtig sein.
  • Abzocker sprühen oft Flüssigkeiten (meist nur Wasser) auf Wespennester.
  • Unseriöse Kammerjäger geben wenig oder keine Auskunft über die Chemikalien und Mittel, die sie verwenden
  • Abzocker beachten selten die Regeln von Natur- oder Tierschutz.
  • Ihnen werden nicht abgesprochene Maßnahmen in Rechnung gestellt? Zahlen Sie nicht und wenden sich an die Verbraucherzentrale.
  • Betrüger entfernen oder zerstören oft Wespennester oder Hornissennester. Da diese Tiere unter Naturschutz stehen, ist das Zerstören illegal.

So verhalten Sie sich, wenn Sie einen unseriösen Kammerjäger bei sich haben

Der Kammerjäger klingt am Telefon seriös, aber wirkt vor Ort unseriös?

Wenn Sie den Kammerjäger bei sich in der Wohnung haben und den Eindruck bekommen, dass etwas nicht stimmt, dann schicken Sie ihn wieder weg.

Sollte der unseriöse Kammerjäger bereits mit seiner Arbeit anfangen haben, ohne mit Ihnen darüber zu reden, geben Sie ihm kein Geld und rufen Sie die Polizei.

Unseriöse Kammerjäger zerstören und verkomplizieren die Arbeit von seriösen Kammerjägern. Die Polizei warnt deshalb ausdrücklich vor Betrügern und einer wachsenden Zahl von Betrugsfällen.

Zögern Sie nicht und rufen Sie, wenn Sie unsicher sind, die Polizei. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und verhindern Schlimmeres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.